Allgemein

AnySync to Exchange 9 basiert auf Outlook Sync Db 8 und ist ein reguläres Upgrade von Outlook Sync Db.

Wir haben uns für die Namensänderung entschieden, da der neue Name besser den Funktionsumfang der Software erkennen lässt. In der ersten Version 2009 konnten lediglich SQL-Daten mit Outlook synchronisiert werden. In der neusten Version können die Daten aus einer SQL-Datenbank, einem Webservice oder von SharePoint direkt mit Exchange abgeglichen werden.

Die Namensänderung führt dazu, dass die Dateiordner und die ausführbare Datei anders als in der Vorgängerversion benannt sind. Um die Konfiguration von einer vorherigen Outlook Sync Db Installation zu übernehmen, sind ein paar händische Schritte notwendig.

Upgrade durchführen

Bevor du anfängst, solltest Du folgende Informationen sammeln:

  1. Verwendest du die 32 Bit oder 64 Bit Variante von Outlook Sync Db? Dies kannst du über den Info-Dialog herausfinden.
  2. Ist die installierte Version mindestens Version 2010 (2.6.8) oder höher? Wenn nein, führe zuerst ein direktes Upgrade auf einer höhere Version von Outlook Sync Db aus.
  3. In welchem Ordner sind deine Synchronisationsprofile gespeichert? Diese Information findest du in den Optionen.

Zuerst solltest du Outlook Sync Db über die Systemsteuerung deinstallieren, die Konfiguration wird dabei nicht entfernt. Installiere danach AnySync to Exchange in der gleichen Bit-Version wie die vorherige Outlook Sync Db Installation.

Du kannst auch beide Softwarepakete parallel installieren, stell dabei sicher, dass Outlook Sync Db dabei keinerlei Hintergrundsynchronisationen durchführt. Deaktiviere dafür in der Aufgabenplanung alle geplanten Synchronisationsaufgaben und beende den Live-Synchronisationsdienst.

Konfiguration übernehmen

Nachdem Du AnySync to Exchange installiert hast, kannst du die Konfiguration übernehmen.

Gemeinsame Dateien

Die gemeinsamen Daten umfassen die Lizenz, die gemeinsamen Einstellungen, die Farbkategorien-Gruppen, die Dienstkonfiguration, den gemeinsamen Standardordner für Profile und den OAuth-Tokencache (nur Version 9 Beta).

Um die Dateien zu übernehmen, verschiebe den gesamten Ordnerinhalt von %programdata%\Andreas Schultz Software\Outlook Sync Db nach %programdata%\Andreas Schultz Software\AnySync to Exchange.

Persönliche Einstellungen

Vorbereitend musst Du AnySync to Exchange einmalig starten, Du kannst das Programm dann direkt wieder beenden. Dabei wird der Zielordner für diesen Schritt erstellt.

Um die Optionen für den aktuellen Windows Benutzer zu übernehmen, kopiere den Ordner mit der aktuellsten Versionsnummer aus %localappdata%\Andreas Schultz Software\OutlookSyncDb.exe_StrongName... in %localappdata%\Andreas Schultz Software\SyncApp.exe_StrongName.... Damit die vorherigen Einstellungen übernommen werden, müssen alle Ordner mit Version 9.x.x aus dem Ordner %localappdata%\Andreas Schultz Software\SyncApp.exe_StrongName... entfernt werden.

Profileordner

Wenn du die Einstellung für den Profileordner in Outlook Sync Db nicht angepasst hast, könnte der Profileordner (trotz Übernahme der persönlichen Einstellungen) auf |MyDocuments|AnySync to Exchange zeigen. Verschiebe in dem Fall den Inhalt von Dokumente\OutlookSyncDb nach Dokumente\AnySync to Exchange.

Aufgabenplanung

Die geplanten Synchronisationsaufgaben können nicht aus der vorherigen Installation übernommen werden. Lösche die Outlook Sync Db Aufgaben über die Windows Aufgabenplanung und erstelle neue Aufgaben über die Programmoberfläche von AnySync to Exchange.

Bebilderte Schritt für Schritt Anleitung